Newsletter März 2018

Kategorie: Newsletter


Frohe Ostern,

wird es in dieser Woche sehr häufig heißen. Wir wünschen es anderen. Andere wünschen es uns. Was heißt das eigentlich? Wie ist Ostern ein frohes Ostern? Und was bedeutet Ostern für uns? Als ich darüber nachdachte, fiel mir ein Statement vom Talk bei Solo&Co ON TOUR in Bremen ein. Die Frage hieß: Was wünscht du dir für Singles?


Ulrike sagte dazu folgendes: Wenn jemand zu Christus gehört, ist er eine neue Schöpfung. Das Alte ist vergangen, etwas ganz Neues hat begonnen. (2. Kor. 5, 17) Darum geht es im Leben als Christ, egal ob Single oder nicht. Ich wünsche mir sehr, dass dieses Neue immer klarer, fröh­licher, schöner, lebendiger, kraftvoller in unserem Leben und Lebensraum sichtbar und erlebbar wird.


Frohe Ostern ist für mich, das Neue zu feiern und ganz persönlich (wieder) zu ergreifen. Im letzten Newsletter habe ich unter COMPASS über unser Leitwort aus dem Brief an die Römer 12,1+2 geschrieben. Da heißt es: Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes … Der Ruf an uns −„Lasst euch verwandeln“ − meint genau dies, was zu Ostern geschehen ist.


Jesus war der Erste, der durch den Tod hindurch verwandelt wurde. Wenn wir uns auf ihn einlassen, unser Leben ihm überlassen, zu ihm gehören, wird er uns verwandeln, schafft er Neues in unserem Leben. Dann haben nicht mehr Sorge und Angst, nicht Streit und Unver­söhnlichkeit, nicht Ehrgeiz und Konkurrenz, nicht Enttäuschungen und Frust, nicht bedrückende Fragen und unerfüllte Wünsche die Macht über uns. Der Friede Gottes und die Freude an ihm werden unsere Herzen erfüllen und regieren. Das Neue beginnt nicht erst im Himmel, sondern schon jetzt auf dieser Erde. Wenn wir das erleben – das ist für mich ein frohes Ostern.
Ich wünsche uns allen ein frohes Osterfest, das nicht am Ostermontag vorbei ist!

Astrid