Mach mit bei Single-Studie des CVJM

Kategorie: Community


Keiner sieht uns, klagen viele christliche Singles. Denn weder Volks- noch Freikirchen haben die Alleinlebenden spürbar auf ihrem Radar. Astrid Eichler versucht schon lange, das zu ändern: Sie wirbt bei Gemeindeleitungen, Pastoren und in Gremien für die Sichtweise der Singles und ihre Bedürfnisse.

Nun endlich sollen die bislang eher anekdotisch vorgetragenen Eindrücke durch eine Umfrage unter christlichen Singles fundiert und systematisiert werden. Finanziert durch die Stiftung Christliche Medien SCM, hat das Forschungsinstitut empirica der CVJM-Hochschule in Kassel einen Fragebogen entwickelt, der die Lebensrealität christ­licher Singles in vielen Dimensionen abfragt. Man braucht etwa zehn Minuten, um den Fragebogen auszufüllen. Die Antworten bleiben anonym und können keiner Einzelperson zugeordnet werden. In der Grafik wird sichtbar, dass eine Reihe von christlichen Partnern die Studie unterstützt.

Nun müssten sich nur möglichst viele christliche Singles beteiligen: katholische, landes- und freikirchliche, jüngere genauso wie ältere Singles, Männer und Frauen, klassische Singles, Verwitwete und Geschiedene. Je mehr Leute mitmachen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis. Man muss nur älter als 20 Jahre sein und seit mindestens drei Jahren ohne Partner leben.

Es geht darum, die Stimme zu erheben im Chor der unterschiedlichen Lebensformen: Uns gibt es auch. Nehmt uns wahr in unserem Stand. Nur so kann sich was ändern. Also: mach mit. Lad‘ auch andere Singles dazu ein. Und antworte möglichst vollständig und ehrlich. Über das Ergebnis werden wir an dieser Stelle weiter berichten.