WG aus der Einsamkeit

Kategorie: Community


„Der Schritt von Alleinwohnen zu Einsamwerden ist manchmal relativ klein“, sagt Irene Widmer, Leiterin des Gemeinschaftshauses „Moosrain", in dem Menschen unterschiedlichen Alters Leben miteinander teilen. Ist organisierte Gemeinschaft ein Wundermittel gegen Einsamkeit? Ruedi Josuran hat die Gemeinschaft in Riehen besucht, mit den Initiatoren gesprochen und eine beeindruckende Bewohnerin mit der Kamera begleitet.

Irene und ihr Mann Thomas leiten das Gemeinschaftshaus „Moosrain“, in dem rund 40 Personen vom Kleinkind bis zur Großmutter zusammenleben. Auch sozial vernachlässigte und psychisch eingeschränkte Menschen sind in die Gemeinschaft integriert. Esther, die von ihrem Mann verlassen wurde, hat dort seit 17 Jahren ein Zuhause. „Es war für mich lebensfördernd, dass ich mich entgegen meinen Gefühlen für eine Gemeinschaft entschied. Isolation hätte mich innerlich kaputt gemacht.“

Solo&Co ist dem Gemeinschaftshaus Moosrain seit Jahren eng verbunden. Mit der von Widmers getragenen Fachstelle Offene Tür gibt es demnächst eine engere Zusammenarbeit.

Gut zu wissen: Die Sendung ist auf Schwyzerdütsch, ist aber hochdeutsch untertitelt. 

Ausstrahlung:

Samstag, 24. November 2018, 16:40 Uhr auf SRF 1 und 18:30 Uhr auf SRF info

Sonntag, 25. November 2018, 09:25 Uhr auf SRF zwei und 17:45 Uhr auf SRF zwei

Nach der Ausstrahlung auch in der Mediathek: https://lifechannel.ch/de/TV/Mediathek

Mehr zur Sendung: https://lifechannel.ch/de/TV/TV-Fenster-zum-Sonntag/Demnaechst/WG-aus-der-Einsamkeit