Einsam und allein soll der Mensch nicht sein

Kategorie: Compass


„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei“ (1. Mose 2,18), mahnt Gott in der Schöpfungsgeschichte. Das Thema hat viele Facetten, das macht der Beitrag in Idea Spektrum deutlich: Einsamkeit kann krank machen. Dabei war Alleinsein auch mal ein Privileg. Irene Widmer-Huber, die das Gemeinschaftshaus Moosrain in Riehen mitleitet, problematisiert das moderne Streben nach Autonomie. Der Ausweg heißt: Leben in Gemeinschaft. Astrid Eichler, die das Single-Netzwerk Solo&Co aufgebaut hat, spricht von einem „tiefsitzenden Gefühl von Beziehungslosigkeit“ und will mit der  „Fachstelle Gemeinschaft“ konkrete Hilfestellung für gemeinschaftliche Wohnprojekte geben. Pastor i.R. Elimar Brandt, Vorsitzender des Seniorenwerks der Diakonie, sorgt sich besonders um die vereinsamenden alten Menschen und wünscht sich mehr generationenübergreifende Begegnungsmöglichkeiten in Gemeinden. Die Theologin und Coachin Tina Tschage kennt viele Singles, die ganz mit ihren Lebensumständen ganz zufrieden sind, und hält an ihrer Sehnsucht fest: „Wir Christen sollten lernen füreinander ein Zuhause zu sein“. Den kompletten Beitrag aus Idea Spektrum 35/2019 gibt’s zum Nachlesen im Download-Bereich oben auf der Seite.

Bild: Idea Spektrum