Zum Hauptinhalt springen

Für Wachstum in den Regionen

Claudia Heise ist unsere „Fachberatung regionale Arbeit“. Wie es dazu kam, was sie erlebt und sich wünscht, verrät sie im Interview.

Wie kamst du zur Fachberatung?

Ziemlich unverhofft traf mich im Sommer 2021 die Anfrage des Vorstands, ob ich mir vorstellen könnte, im Rahmen eines Minijobs die Solo&Co-Arbeit in den Regionen zu stärken. Ich bin in mich gegangen, habe Gott und ein paar „COs“ gefragt und dann freudig zugesagt. Da es keine Vorgaben gab, ging ich zuerst an die Entwicklung eines Konzeptes und dann kamen erste konkrete Schritte. Schnell merkte ich: Das passt zu mir, das ist genau mein Ding! Ich kann meine langjährige Erfahrung in Singlearbeit, aber auch meine Gaben hier gut einbringen. Irgendwann fiel mir ein, dass ich vor zwanzig Jahren mal die Vision hatte, Single-Arbeit überregional zu begleiten und zu unterstützen. Damals war die Zeit dafür wohl noch nicht reif, aber heute bin ich Gott sehr dankbar dafür, dass ich meinen Traum leben darf – auch wenn es „Plan B“ ist.

 

Wie sieht deine Arbeit konkret aus?

Solo&Co ist ja wahrscheinlich in erster Linie bekannt durch die größeren Veranstaltungen, aber es lebt ganzjährig und alltagsnah vor allem durch die Kleingruppen, Stammtische, Aktionen u.v.m. landauf landab. Ich sehe mich als Ansprechpartnerin und Mutmacherin für die Mitarbeitenden vor Ort in den verschiedenen Regionen, habe ein offenes Ohr für ihre Herausforderungen und kann Tipps weitergeben aus einem großen Erfahrungshorizont. Wichtig ist mir auch, den Austausch untereinander und die Beziehungen im Netzwerk zu stärken. Das geschieht vor allem telefonisch und online, aber natürlich auch mal live vor Ort oder beim jährlichen Mitarbeiter-Wochenende „Forum Regionen“.

 

Was können wir von dir und der Geschäftsstelle erwarten?

Unsere regional aktiven Leute sollen spüren, dass sie zu einem Netzwerk, zu einem großen Ganzen gehören. Das fördere ich durch regelmäßige Inspirations-Mails und Online-Bistro-Treffen für die Mitarbeitenden. Hier werden Ideen vorgestellt, Erfahrungen – Tops wie Flops – aus anderen Regionen geteilt und einfach der lockere Austausch genossen. Auch Einzelberatung oder Teamsupervision sind möglich, sowie Unterstützung beim Aufbau neuer Gruppen. Ein Mehrwert des Netzwerks ist auch der Support durch die Geschäftsstelle. Hier werden Kontakte in der Region vermittelt, Einlade-Aktionen durch Flyer und Mailings unterstützt und kann Knowhow zu Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Datenschutz und vieles mehr abgefragt werden.

 

Welche Wünsche hast du?

Dass mein Jahr mehr Wochenenden hat… (hihi). Aber im Ernst: Ich wünsche uns, dass an jedem größeren Ort Begegnungsmöglichkeiten und Gruppen entstehen. Viele Singles sollen von unserem Netzwerk profitieren, eine neue Perspektive für sich entwickeln und Gemeinschaft leben. Mir selbst wünsche ich eine vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit mit den Regionen, dass mein Unterstützungsangebot wirklich angenommen wird. Schön ist, wenn nach einem Telefonat oder Onlinemeeting jemand sagt: „Das hat jetzt gut getan!“ Und das Größte wäre, wenn wir alle entdecken: Solo&Co – das geht nur zusammen, das ist unser gemeinsames Ding!

Das Gespräch mit Claudia führte Walter Lutz, Haiger