Zum Hauptinhalt springen

Ein-Blick in den Geldbeutel

Alle Aktivitäten von Solo&Co und des Trägervereins EmwAg e.V. werden aus Spenden getragen. Warum 2023 ein herausforderndes Jahr wird?

Nee, natürlich haben wir keinen Geldbeutel, sondern ordnungsgemäße Konten. Eines für die Spenden, eines für alle Einnahmen anderer Art und alle Ausgaben und seit Kurzem noch eines extra für alle Spenden und Geschenke für unser Festival 2023.

 

Unsere Konten:

  • Spenden allgemein: DE21 5206 0410 0003 9091 15
  • Spenden FESTIVAL: DE12 5206 0410 0203 9091 15
  • Beiträge für Veranstaltungen, Anmeldegebühren u.ä.: DE65 5205 0410 0103 9091 15

 

Wir haben inzwischen einen umfassenden Haushalt und sind dankbar für unsere Schatzmeisterin Dani Nolte, die mit viel Kompetenz die Finanzen verwaltet und Brigitte Heinhold, die dafür sorgt, dass alles vorbildlich geordnet abgelegt wird. Beim Geld ist Akribie gefragt. Da kann man nie zu sorgfältig arbeiten.

Jedes Jahr prüfen vom Verein gewählte Kassenprüfer/innen die Kasse. Sie schauen sich die Belege an, vergleichen sie mit den Kontoauszügen und überprüfen die Verwendung der Gelder. In diesem Jahr hatten wir eine Lohnsteuerprüfung und wurden auch von der Deutschen Rentenversicherung Bund geprüft. Was für ein schönes Gefühl, wenn alles in bester Ordnung ist… und dann sogar noch eine Rückzahlung von zu hohen Beiträgen erfolgt. Das war wie ein Vorweihnachtsgeschenk im November.

 

Hier für alle, die Zahlen lieben, ein kleiner Einblick (Stand: 30. November), gerundet auf 100er:

Einnahmen 108.800 € - davon Spenden 65.700 €

Die anderen Einnahmen kommen vor allem von Veranstaltungen.

Ausgaben 101.400 € - davon Personalkosten 68.200 €

 

Die weiteren Ausgaben decken sehr viel ab, vor allem das Büro und alles, was dort gebraucht wird, außerdem Reisekosten, IT, Versicherungen u.v.m. Wir sind total dankbar für die gute Versorgung, die uns auch 2022 geschenkt war. 174 Spender/innen ließen sich von Gott gebrauchen. DANKE!

Für mich ist es jeden Monat ein persönliches Wunder. Schon 144mal habe ich mein Gehalt von Emwag e.V. erhalten. Immer noch irgendwie unfassbar!

2023 wollen wir die Einarbeitung der neuen Leitung der Geschäftsstelle beginnen. Dann werden wir eine Zeit lang zwei Personen auf dieser Stelle zu finanzieren haben. Später wird sie ein anderes Anstellungsverhältnis haben als ich es bisher hatte. Wir wissen schon jetzt: Hier kommen Mehrkosten auf uns zu.

Wir haben es nicht sicher – nichts haben wir sicher und im Griff. Wir sind davon abhängig, dass Menschen sich an dem Dienst in unserem Netzwerk finanziell beteiligen. Vielleicht werden es 2023 noch ein paar mehr, die sich einbringen? Auch ein kleiner Beitrag kann eine große Hilfe sein. Oder gibt es jetzt noch jemand, der EmwAg e.V. ein Weihnachtsgeschenk machen will? Das wäre eine große Freude. Ein Startschuss für die neue Etappe – das wäre eine große Ermutigung!

Die Herausforderungen werden für uns alle größer. Bleiben wir MITEINANDER auf dem Weg und teilen wir, was wir haben und helfen einander, wo es nicht reicht.

Astrid Eichler, Leitung der Geschäftsstelle

 

zum Spendenvideo